Novatech Group automatisiert Auftragsverarbeitung und Kreditorenbuchhaltung

Feldkirchen und Lyon, 23. Mai 2018 – Esker, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, hat eine Vereinbarung mit der Novatech Group unterzeichnet. Das Unternehmen zählt zu den führenden Herstellern von Hauseingangstüren, Türenverglasungen, Terrassentüren, abnehmbaren Fliegengittern und maßangefertigtem Isolierglas und automatisiert seine Auftragsverarbeitung und Kreditorenbuchhaltung nun mit Esker.

Die Esker-Lösungen für Auftragsbearbeitung und Kreditorenbuchhaltung werden in das ERP-System Oracle® E-Business Suite von Novatech integriert. Sobald die Implementierung abgeschlossen ist, wird Novatech schätzungsweise 11.500 Dokumente (Kundenaufträge und Lieferantenrechnungen) pro Monat mit der Esker-Lösung automatisieren.

Umsetzung in der Auftragsabwicklung

Novatech erhält monatlich rund 7.000 Aufträge von Kunden, die meist per Fax und E-Mail eingehen.  Bisher war das Unternehmen bei der Verwaltung dieser Aufträge in hohem Maße darauf angewiesen, dass die Kundendienstmitarbeiter diese Aufgaben manuell ausführen. Empfangene Aufträge mussten ausgedruckt oder abgeholt (je nach Eingangsmethode), dann in Oracle eingegeben und für Archivierungszwecke gescannt werden. Dies war nicht nur zeitaufwändig, sondern führte auch zu einem Anstieg der Auftragsbestände und zahlreichen Eingabefehlern – Probleme, die in saisonalen Spitzenzeiten noch verstärkt wurden.

Laut Hélène Marcoux, Kundendienstleiterin der Novatech Group, stand der alte Prozess den Hauptzielen der Abteilung im Weg. „Wir wollten immer proaktiv und produktiv in der Kundeninteraktion sein, und das manuelle Eingeben von Aufträgen war dabei nicht wirklich hilfreich“, sagte sie. „Mit Esker können wir den gesamten Service für unsere Kunden verbessern. Unter dem Gesichtspunkt der Kosteneinsparung wird uns die Lösung dabei helfen, Überstunden zu reduzieren und unsere Abhängigkeit von zeitlich befristeten Saisonmitarbeitern zur Bewältigung von Auftragsspitzen zu verringern.“

Ein weiterer Vorteil der Automatisierung der Auftragsabwicklung ist die zusätzliche Transparenz der Lösung. Die Lösung von Esker ist mit intelligenten Dashboards ausgestattet, die Echtzeitkennzahlen anzeigen, die vom Benutzer angepasst werden können. Eric Castonguay, Betriebsleiter der Novatech Group, hält diese Funktion für sehr vorteilhaft: „Als Manager brauche ich Kennzahlen um zu sehen, welche Aufträge ein- und ausgehen, und um zu verhindern, dass Probleme den Betrieb verlangsamen. Ich bin so froh, dass wir Esker gefunden haben.“

Umsetzung in der Kreditorenbuchhaltung

In der Kreditorenbuchhaltung hatte Novatech als Folge der manuellen Verarbeitung mit ähnlichen Ineffizienzen zu kämpfen. Das Team verarbeitet monatlich rund 4.500 Lieferantenrechnungen. Die große Anzahl an Papierrechnungen und die fehlende Transparenz sorgten für eine chaotische, dezentrale Umgebung.

„Die Automatisierung von Rechnungen mit Esker wird sich mehr als positiv auf unsere Kreditorenbuchhaltung auswirken“, meint Sonia Dumont, Corporate Controller bei der Novatech Group. „Früher wussten wir nicht über den Status einer Rechnung Bescheid und konnten auch nicht sagen, welche Mitarbeiter beschäftigter waren als andere. Esker bietet uns diese Transparenz. Ganz nebenbei können wir auch Frühzahlungsrabatte nutzen. Das macht schon was aus.“

Über Novatech Group

Die Novatech Group aus Québec (Kanada) blickt auf 35 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Hauseingangstüren, Türenverglasungen, Terrassentüren, abnehmbaren Fliegengittern und maßangefertigtem Isolierglas zurück. Die Novatech Group bietet hochqualitative Produkte an, um seinen Kunden besondere Wohnerlebnisse zu bieten. Ergänzt wird das Portfolio durch eine Reihe von Architekturprodukten für den Bau-und Wohnungsmarkt. Die Novatech Group setzt auf allen Ebenen des Unternehmens auf herausragende Leistungen, Automatisierung und Innovation. Novatech besitzt 13 hochmoderne Werke in Kanada, den USA und Europa und vertreibt seine Produkte in aller Welt.

Über Esker

Weltweit nutzen Unternehmen Lösungen von Esker, um ihre Dokumentenprozesse zu optimieren. Das Esker-Portfolio umfasst Cloud Computing-Lösungen zur Verarbeitung eingehender wie ausgehender Dokumente: Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Aufträge und Bestellungen, Mahnungen, Lieferscheine, Lieferavise, Marketingkommunikation usw. Die Esker-Lösungen führen zu reduzierten papierbasierten Prozessen, wodurch Produktivitätszuwächse und Kosteneinsparungen erreicht werden. Mehr als 11.000 Unternehmen und Organisationen weltweit nutzen Esker-Lösungen, darunter BASF, Whirlpool, Lufthansa, Vodafone, Edeka, und ING DiBa.
Esker wurde 1985 in Lyon/Frankreich gegründet und ist gelistet im NYSE Alternext Paris (Code ISIN FR0000035818). Heute verfügt Esker über ein internationales Niederlassungsnetz mit ca. 500 Mitarbeitern, wobei sich der deutsche Sitz in Feldkirchen / München befindet. Im Jahr 2017 betrug der weltweite Umsatz ca. 76,1 Mio. Euro. Weitere Informationen zu Esker unter www.esker.de und www.esker.com. Esker auf Twitter: twitter.com/esker_germany; Esker-Blog: blog.esker.de

https://www.esker.de/sites/default/files/press_releases/2018_05_23_novatech_ge.pdf
Top